Donnerstag, 13. Februar 2014

Vegan Wednesday # 77: Das Leben wird härter...


So kurz vor dem Urlaub und im Büro türmt sich die Arbeit. Außer Sport und Essen komme ich gerade nicht dazu viel zu machen. Aber was solls - am Samstag beginnt der Urlaub. Und ich muss sagen, dass ich mich schon darauf freue, zehn Tage auszuspannen, viel Sport zu machen, die Sonne zu genießen und NICHT zu kochen. Ach so, es geht übrigens nach Kapstadt :-)

Aber nun zum Vegan Wednesday:
Gesammelt wird heute von Regina auf muc veg. Lieben Dank dafür.



 



Statt der üblichen Joggingrunde habe ich 45 Minuten Power Yoga gemacht, was wirklich gut getan hat, denn eigentlich war ich noch ziemlich müde vom Tag davor. Dadurch mental gut eingestellt (und hungrig), gab es dann Selen Crunch mit frischen Früchten und Hafermilch. Dazu den Vfy-Saft und einen Matcha.




Zwischendurch gab es diese kleine Tüte "Berry & Nuts" mit Rosinen, Gojis, Mossbeeren, Mandeln und Pistazien. Die Tüte gab es Dienstag im Flieger von Brüssel zurück nach Hannover. Endlich mal was Gesundes zum Snacken für unterwegs. Sehr lecker. Leider wohl nicht in Deutschland erhältlich, aber so was ähnliches wird es hier ja auch geben. Wenn ich unterwegs bin, habe ich eigentlich immer Studentenfutter dabei - für den Fall, dass es nichts anderes gibt. Meistens gibt es aber doch irgendwas und das Studentenfutter esse ich natürlich trotzdem :-)





Da ich am Sonntag schon ganz viel vorbereitet habe, gab es mittags dann ein selbstgebackenes Dinkelvollkornbrötchen mit "Superkräuter-Pesto", Avocado und gegrilltem Gemüse. Schmeckt besser als jedes gekaufte belegte Brötchen du sieht auch noch schön aus.





Abends habe ich mir eine Tomatensuppe warm gemacht, die ich auch am Sonntag vorbereitet habe. Auch sehr lecker, da die Tomaten nämlich im Ofen gegart werden und dann nur noch mit den anderen Zutaten püriert. Schmeckt so richtig nach Italien, obwohl die Tomaten ja im Moment eher wenig Geschmack haben. Zur Belohnung habe ich dann abends die Vegan Box ausgepackt, die an dem Tag angekommen ist. Da sind wieder richtig leckere Sachen drin. z.B. geröstete Kokoschips mit Curry. Die könnte ich mir super als Topping für eine Suppe vorstellen.
Am Freitag kommt dann mein Fazit#2 der Vegan for youth Challenge, die dann für mich offiziell beendet ist.
Ich wünsche Euch noch einen schönen Tag!!!

Kommentare:

  1. Viel Spaß in Kapstadt :) Ich hoffe, es folgt danach ein kleiner veganer Reisebericht? :)
    Würde mich sehr freuen.
    LG Avilia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall!!! Ich hab schon ein bißchen was rausgesucht und werde bewaffnet mit (Handy)Kamera und Notizbuch alles festhalten :-)))

      Löschen